Gesundheit vor der Haustür

Regionale Initiativen für ein langes, gesundes Leben

 

Beim 8. EUFEP-Kongress am 13. Juni 2024 im City Hotel D&C in St. Pölten stehen von 9.00 bis 16.45 Uhr Vorträge, ein Wettbewerb und das World Café am Programm. 

EUFEP – Das Europäische Forum für evidenzbasierte Prävention – ist eine internationale Plattform über Best Practices bei evidenzbasierten Präventionsprogrammen. „Ziel von EUFEP ist es, eine internationale Plattform für dauerhaften Austausch in der Präventionsmedizin und Gesundheitsförderung zu etablieren“, so der wissenschaftliche Leiter Prof. Dr. Gerald Gartlehner.

Vorträge
Von Aufklärungskampagnen bis Community Nursing, von starker Nachbarschaft gegen Einsamkeit bis zu Gemeinden, die zu Bewegung anregen: In spannenden Vorträgen erzählen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis, wie regionale Initiativen zu einem langen und gesunden Leben beitragen können.

World Café & Workshop
Gemeinsam diskutieren, ausprobieren und Ideen verfolgen: In einem World Café kommen Teilnehmende und Vortragende zusammen. Bei interaktiven Diskussionsrunden finden wir gemeinsam heraus, welche Maßnahmen „vor der Haustür“ zur Verbesserung der Gesundheit der Menschen beitragen können. 

Zur gleichen Zeit findet der Workshop "Aktive Mobilität partizipativ messen - Tools für Gemeinden" statt. Da die Teilnehmerzahl hier sehr begrenzt ist, bitten wir um Reservierung direkt bei der Anmeldung zum EUFEP-Kongress.

Wettbewerb
In allen Bundesländern setzen sich zahlreiche Gemeinden und Regionen, Organisationen sowie Bürgerinnen und Bürger für die Gesundheit ihrer Mitmenschen ein. Beim diesjährigen EUFEP-Kongress werden deshalb heuer die herausragendsten regionalen Gesundheitsinitiativen ausgezeichnet.

Gesucht werden regionale und kommunale Projekte und Initiativen rund um Gesundheitsförderung, Gesundheitskompetenz, Prävention und (medizinische) Vorsorge.

Der Wettbewerb „Regionale Initiativen für ein langes, gesundes Leben“ umfasst zwei Kategorien:

  • Projekte aus Niederösterreich in der Kategorie "Niederösterreich"
  • Projekte aus allen weiteren Bundesländern in der Kategorie „andere Bundesländer und ganz Österreich“

Programm

9.00 - 9.10          

    

Begrüßung und Eröffnung

9.10 - 10.30

 

Plenum 1

   

Evaluation von Präventionsketten: Das Beispiel München-Freiham

   

Stephan Voß, Ludwig-Maximilians-Universität München

   

Präsentation

 

 

Prävention in Gemeinden wirkt! (wenn…)

 
 

Heike Mennel-Kopf, Land Vorarlberg

   

Aktive Mobilität in Gemeinden – Chancen und Handlungsmöglichkeiten

   

Kathrin Hofer-Fischanger, FH JOANNEUM

10.30 - 11.00

 

Kaffeepause

11.00 - 12.30

 

Plenum 2

   

Challenges and opportunities in research on community nursing services in the UK

   

Sally Kendall, Centre for Health Services Studies; University of Kent

   

Gesundheitsregion Steinerne Mühl – moderne Gesundheitsförderung und Prävention im hausärztlichen Kontext

   

Thomas Peinbauer, PVE Haslach

12.30 - 13.30

 

Mittagspause

13.30 - 14.30

 

Plenum 3

   

Gesundes Altern in sozialräumlicher Perspektive. Wie trägt die soziale Umgebung zu einem gesunden Älterwerden bei?

   

Franz Kolland, Karl Landsteiner Universität

   

Die positive Wirkung von Initiativen in der Nachbarschaft auf die Gesundheit älterer Menschen

   

Friederike Weber, Evaluation von Projekten des FGÖ „Auf gesunde Nachbarschaft!“

14.30 - 15.30

 

Wettbewerb "Regionale Initiativen für ein langes, gesundes Leben“ - Präsentation und Prämierung

15.30 - 15.45

 

Pause

15.45 - 16.45

 

World Café mit Kaffee und Kuchen

   

Gesundheitsförderung meets Primärversorgung – regional gedacht

   

Sarah Burgmann und Daniela Rojatz, Gesundheit Österreich GmbH

   

Beteiligung als Strategie für kommunale Gesundheitsförderung

   

Ursula Griebler, Universität für Weiterbildung Krems

   

Community Nurses in der regionalen Gesundheitsförderung und Prävention

   

Alice Edtmayer, Gesundheit Österreich GmbH

15.45 - 16.45

 

Workshop

   

Aktive Mobilität partizipativ messen – Tools für Gemeinden

   

Kathrin Hofer-Fischanger, FH JOANNEUM
! Nur für angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer !

16.45 - 16.50

 

Verabschiedung

Programm mit Kurzbeschreibungen
Information zu den Referentinnen und Referenten

Anreise

Cityhotel Design & Classic
Völklplatz 1, 3100 St. Pölten

Mit dem PKW:
Damit Sie den kostenpflichtigen Parkplatz (€ 6,-/Tag) des Hotels erreichen, geben Sie im Navi bitte die „Andreas Hofer Straße“ ein.

Mit der Bahn/dem Bus:
Das Cityhotel D&C ist etwa 7 Gehminuten vom Hauptbahnhof St. Pölten entfernt.
Die nächstgelegene Bushaltestelle des Stadtbusses „LUP“ ist „St. Pölten Aquacity“.